Entstehung

1998 wurde an der Freien Universität Berlin erstmals der Benjamin Franklin Contest durchgeführt. Federführend bei Organisation und Durchführung waren insbesondere Prof. Dr. Thomas Tolxdorff und Prof. Dr. Markus van der Giet – gemeinsam mit einem Team weiterer Ärztinnen und Ärzte. Dieser Wettbewerb, bei dem studentische Teams verschiedener Medizinischer Fakultäten gegeneinander antreten wurde auch nach der Fusion zur CharitéUniversitätsmedizin Berlin weitergeführt.

Seit 2012 findet der Wettbewerb als Goethe-Contest am Universitätsklinikum Frankfurt/Main unter der Leitung von Prof. Dr. Johannes Schulze statt. 2014 hat sich ein Team Studierender aus dem Reformstudiengang Medizin der Charité angemeldet und den 3. Platz erreicht.

Im Dezember 2014 findet nun erstmals der Virchow-Contest an der Charité statt, bei dem fünf Teams Studierender unserer Fakultät verschiedene Aufgaben absolvieren müssen. Er ist zugleich eine Vorbereitung auf den nächsten Goethe-Contest im Juni 2015.